Themenbereich: Alternative Heilmethoden

"Alkohol in homöopathischem Mittel schädlich?"

Anonym

Frage vom 07.03.2005

Liebes Hebammenteam

Ich habe soeben die ersten 3 Monate meiner 2. Schwangerschaft hinter mich gebracht. Ich hatte dieses Mal extrem mit Übelkeit zu kämpfen worauf mir meine Homöopathin homöopathische Tropfen verschrieb (Sepia LM6). Im Mittel befindet sich jedoch 20% Alkohol. Angewendet wird es folgendermassen: 5 Tropfen auf ein halbes Glas Wasser. Auf die Frage hin, ob Alkohol denn nicht problematisch ist, hat sie mich beruhigt und gesagt, in dieser Dosis nicht. Das Thema lässt mich jedoch nicht los. Wie sehen Sie das? Ist das in dieser Dosis tatsächlich unbedenklich oder war ich zu blauäugig? Danke für Ihre Meinung

Antwort vom 08.03.2005

Hallo, Sie können ganz beruhigt sein. Diese Menge Alkohol macht wirklich nichts aus. Auch beim ganz normalen Verdauungsvorgang entsteht durch Gährung Alkohol, den jede Schwangerschaft gut verträgt. Die Dosis macht das Gift. Diese Menge wird sich in Ihrem Körper jedenfalls kaum nachweisen lassen und auch beim Kind nicht ankommen. Wenn Sie sich darüber nachhaltig "einen Kopf" machen, war Sepia wahrscheinlich nicht ganz unpassend:-))
Auch wenns nicht nötig ist, können Sie fast alle homöopathischen Mittel auch als Kügelchen bekommen.
Herzlichen Gruß, Monika

19
Kommentare zu "Alkohol in homöopathischem Mittel schädlich?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: