Themenbereich: Vorsorgeuntersuchungen

"Embryo zu klein in der 7. Woche?"

Anonym

Frage vom 08.03.2005

Wir sind heute in Woche 7+0 und waren heute morgen beim Frauenarzt. Er konnte Herztöne erkennen und bemerkte, dass der Embryo ca. 1 Woche zu klein ist. Wir sollen in 2 Wochen wiederkommen und bekämen dann den Mutterpass. Muß uns dies beunruhigen?
Vielen Dank im voraus für eine schnelle Antwort.

Antwort vom 08.03.2005

Hallo, in der 7. bzw. 6. Woche handlet es sich bei "zu kleinem" KInd in der Regel um eine Termindifferenz, d.h. das Kind ist einfach noch jünger als ursprünglich vermutet. Ausserdem wachsen Kinder nicht ganz gleichmäßig sondern in Schüben. Es besteht also kein Grund zur Besorgnis, wahrscheinloich ist alles in Ordnung. Gut ist, dass Ihr Arzt Ihrem Kind 2 Wochen Zeit bis zur nächsten Messung einräumt, weil häufigere Messungen keinen Sinn machen und leider auch nicht weniger verunsichern. Versuchen Sie "guter Hoffnung" zu sein bis zum nächsten termin Sicher ist dann mehr zu sehen. Alles Gute, Monika

18
Kommentare zu "Embryo zu klein in der 7. Woche?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:

Magazin-Links zum Thema:

Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: