Themenbereich: Schwangerschaft allgemein

"niedriger Eisenwert bedenklich?"

Anonym

Frage vom 08.03.2005

Hallo, ich bin jetzt in der 34. SSW meiner 2. Schwangerschaft ( 1.SS Spätabort 20.SSW) Heute war ich zur Vorsorge bei meiner Ärztin, ich mache mir seit Anfang der Schwangerschaft gedanken um meinen Eisenspiegel der im moment bei 6,8 liegt was schon ein fortschritt ist. Ich nehme nun aber schon 3 mal am Tag Ferrosanol duodenal und hin und wieder Kräuterblut zusätzlich, auf die frage was ich noch tun könne meinte sie heute nichts das kann ich mir aber nicht vorstellen, was kann meinem Baby passieren wenn es so bleibt und kann man nicht doch was tun? Auserdem ist mein Bauch von der 30+5 SSW bis heute 33+3 SSW nur einen Zenitimeter gewachsen von 108 auf 109 ist das normal, habe gelesen das der Bauch am ende und von der 28 bis zur 34 SSW am meisten zulegt.
Danke im vorraus von einer ängstlichen werdenden Mami.

Anonym

Antwort vom 08.03.2005

Hallo, der Bauchumfang ist nicht das einzige Kriterium für das kindliche Wachstum. Um diese Zeit wächst der Bauch auch sehr Richtung Rippenbogen, somit eher in der Länge. Sind die Kindsbewegungen regelmäßig zu spüren? Nehmen sie das Ferrosanol mit Orangensaft auf? Vit.C ist wichtig für die Aufnahme des Eisens. Nehmen Sie unbedingt Kontakt zu einer Hebamme vor Ort auf. In Ihrer schönen Stadt gibt es so viele Kolleginnen und ein tolles Geburtshausteam. Die werden sie sehr gut beraten (auch was den Eisenwert und das Kindswachstum betrifft)und mit Ihnen ihre Sorgen besprechen. Angst ist ein ganz schlechter Begleiter und Sie sollten sich und dem Kind es gönnen ohne Angst die Schwangerschaft zu erleben und zu genießen. Von Herzen alles Gute, Ina

22
Kommentare zu "niedriger Eisenwert bedenklich?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: