Themenbereich: Babyernährung allgemein

"Beikosteinführung mit 4 Monaten nötig?"

Anonym

Frage vom 09.03.2005

Hallo, mein Sohn ist 4 Monate alt (66 cm, 7,1 kg) und wird mit Pre Humana ernährt, die er auch sehr gut verträgt. Beim letzten Termin sagte mir nun der Kinderarzt, dass ich unbedingt auf die Folgemilch 1 umstellen und auch mit der Beikosteinführung beginnen soll. Jetzt bin ich verunsichert: Die Folgemilch enthält doch Stärke, macht sie dann nicht auch dick? Ausserdem hat mein Sohn verstärkt Blähungen, seit er die Folgemilch bekommt. Drohen Mangelerscheinungen, wenn ich wieder auf die Pre-Nahrung umstelle? Ist es wirklich schon Zeit für die Beikosteinführung, obwohl mein Sohn noch keinerlei Interesse zeigt?

Anonym

Antwort vom 09.03.2005

Hallo, Sie können Premilch komplett während der gesamten Milchernährungszeit verweden. MM und Premilch sind vom Aufbau ähnlich und MM soll ausschließlich 6 Monate gegeben werden und bis über das 1.Lj hinaus. Somit ist das auch mit Pre möglich. Beikost führen Sie dann ein, wenn das Kind Interesse daran hat. Ansonsten ist es für Kind und Mutter ein einziger Streß, weil das Kind noch gar nichr soweit ist.

12
Kommentare zu "Beikosteinführung mit 4 Monaten nötig?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:

Magazin-Links zum Thema:

Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: