Themenbereich: Geburt allgemein

"Wehencocktail sinnvoll wegen Schmerzen?"

Anonym

Frage vom 09.03.2005

Befinde mich ab morgen in der 38. SSW.
Kann vor lauter Schmerzen an den Leisten den ganzen Tag nicht mehr auf, nicht mal zur Toilette!
Hatte als Kind an beiden Seiten mehrere Leístenbruchoperationen, deshalb auch die schrecklichen Schmerzen.
Im Krankenhaus wurde mir gesagt, dass sie erst nach dem Termin eine Geburt einleiten.
Wäre es sinnvoll jetzt schon diesen Cocktail zu trinken? Hab noch drei Wochen!
Ich habe Angst, dass ich nur starke Schmerzen oder Wehen bekomme, aber mein Kind erst nicht kommt. Viele sagen, dass dieses Mixgetränk nur wirkt, wenn auch das Baby schon bereit ist.
Werden oft damit Wehen eingeleitet?
Ich weiss echt nicht mehr weiter!

Anonym

Antwort vom 09.03.2005

Hallo, auf jeden Fall sollten sie so lange vor dem errechneten Termin nicht probieren die Geburt selbständig, wie auch immer, einzuleiten. Es kann nicht nur erfolglose Wehen und Schmerzen mit sich bringen, sondern auch wirklich gefährlich sein. Lassen sie das bitte auf jeden Fall sein. Besprechen Sie mit Ihrem Arzt, ob evtl. wieder ein Leistenbruch vorliegt. Wenn nicht besprechen Sie mit ihm eine Schmerztherapie im Rahmen der Möglichkeiten der Schwangerschaft. Probieren Sie, ob bis zum nächsten Frauenarzttermin vielleicht warme Kirschkernkissen, warme Entspannungsbäder oder leichte Bewegungen in der Badewanne/ dem Schwimmbad gut tun. Herzliche Grüße, Ina

24
Kommentare zu "Wehencocktail sinnvoll wegen Schmerzen?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: