Themenbereich: Geburtseinleitung / Geburtsbeginn

"natürliche Geburtseinleitung?!"

Anonym

Frage vom 10.03.2005

Hallo,
der errechnete Geburtstermin meines ersten Kindes war am 01.03.2005. Seit ein paar Tagen habe ich ständig leichte Wehen, die jedoch den Muttermund nicht öffnen. Die üblichen Hausmittelchen Sex, Bewegung und Rotwein brachten auch nicht den erhofften Erfolg. Das Krhs. gibt mir Zeit bis Montag und wird dann die Geburt medikamentös einleiten. Das möchte ich natürlich vermeiden. Meine Hebamme rät mir, einen Wehencocktail mit Rizinusöl zu nehmen. Nur habe ich jetzt gelesen, dass auch dieser nichts bringt, wenn die Gebärmutter de facto noch nicht geburtsbereit ist. Was soll ich tun, um das Ganze natürlich "anzuschubsen"?

Vielen Dank für Ihre Hilfe!

Anonym

Antwort vom 11.03.2005

Hallo, weitere Mittelchen gibt es nicht wirklich. Ich halte den Wehencocktail für ein sehr eindrucksvolles Mittel. Finde es aber immer erfolgreicher, wenn über den Termin der Muttermund durch Vorwehentätigkeit schon ein wenig geöffnet ist und nur noch der letzte Kick fehlt. Besprechen sie noch mal mit Ihrer Hebamme die Möglichkeit von Himberblättertee und einen homöopathischen Wirkstoff für Ihre Person. Mit Sex, Rotwein und Pizza mit ordentlich Zwiebeln und Knoblauch drauf weitermachen! Alles Gute für Sie und die Geburt, Ina

29
Kommentare zu "natürliche Geburtseinleitung?!"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: