Themenbereich: Vorsorgeuntersuchungen

"zu empfehlende Vorsorge-Intervalle?"

Anonym

Frage vom 10.03.2005

Ich bin in der 33. Schwangerschaftswoche und seit ein paar Tagen habe ich vermehrt milchigen Ausfluss. Muss ich mir Sorgen machen und wie kann ich Ausfluss von abgehendem Fruchtwasser unterscheiden? Dies ist bereits meine 3. SSH (eine Fehlgeburt in der 5. wo und eine Totgeburt in der 25. Woche). Des weiteren habe ich gedacht, dass man ab der 32. SSW alle 14 Tage zur Vorsorge geht. Bei mir meinte die Ärztin es würde reichen, wenn ich in vier Wochen wiederkäme. Ist das richtig?
Liebe Grüße!

Antwort vom 11.03.2005

Die Untersuchungsintervalle sind Empfehlungen der Mutterschaftsrichtlinien, da gibt es keine "Vorschriften", die unbedingt eingehalten werden müssten. Wenn alles ok ist bei Ihnen und Ihrem Baby, dann kann es gut ausreichen, wenn Sie erst in 4 Wochen wieder kommen. Sollten Sie Beschwerden haben, würden Sie sich ja auf jeden Fall bei Ihrer FÄ vorstellen. Wenn Ihnen der 14-tägige Rhythmus jedoch lieber wäre, dann können Sie das so mit Ihrer FÄ absprechen. Der vermehrte Ausfluss ist nicht bedenklich, wenn er nicht juckt und/ od unangenehm riecht, dann könnte es eine Pilzinfektion sein, die behandelt werden muss. Ansonsten hängt es einfach mit der verstärkten Durchblutung der Scheide zusammen.

26
Kommentare zu "zu empfehlende Vorsorge-Intervalle?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: