Themenbereich: Stillen allgemein

"wie Trinkintervall vergrößern?"

Anonym

Frage vom 12.03.2005

Seit gestern Abend pumpe ich die MM mit einer Handmilchpumpe ab, da mein Sohn (4 Wochen) seit 2 Tagen Probleme beim stillen macht. Mit der Formel Körpergewicht : 6 = die erforderliche Tagesmenge füttere ich nun ca. 100 ml x 8 Mahlzeiten (weil er alle 3 Std. kommt). Wie kann ich ihn hinhalten und gleichzeitig seinen Hunger so vergrössern, dass ich es schaffe 6 Mahlzeiten hinzubekommen? Und kann ich sein "durchschlafen" in ein paar Wochen damit beeinflussen?

Antwort vom 12.03.2005

Hallo, Sie könnten versuchen die Abstände zwischen dem Trinken zu vergrößern, allerdings wird das für Sie wahrscheinlich stressiger sein als sich den Bedürfnissen Ihres Sohnes anzupassen. Normal und empfohlen ist Stillen nach Bedarf. Das gleiche gilt für das Füttern abgepumpter Milch. Es kann gut sein, dass Ihr Sohn untreschiedlich große Trinkmengen (auch mehr als 100 ml) zu sich nimmt und dann länger schläft, dafür ein anderes mal aber weniger trinkt oder häufiger trinken möchte. Fürs Durchschlafen ist es noch viel zu früh. Sie selbst würen sich die Nachtruhe nehmen, wenn Sie versuchen seine Mahlzeit rauszuzögern. Er hat nachts einfach noch Hunger.
Alles Gute, Monika

23
Kommentare zu "wie Trinkintervall vergrößern?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:

Magazin-Links zum Thema:

Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: