Themenbereich: Ernährung in der Schwangerschaft

"Zuckeraustauschstoff in der Schwangerschaft schädlich?"

Anonym

Frage vom 15.03.2005

Hallo!Da ich seit 5 Jahren keinen konventionellen Zucker mehr zu mir nehme, mich aber seit der Schwangerschaft die Lust auf Bonbons überkommen hat, habe ich mir welche mit Isomalt gekauft. Diese wirken ja abführend - was vielleicht bei Verstopfung gar nicht so schlimm wäre. Trotzdem meine Frage, ob der Zuckeraustauschstoff dem Ungeborenen schadet bzw. ein Zuviel an Bonbons schadet?
Vielen Dank und schönen Gruß

Antwort vom 15.03.2005

Ein Zuviel an Bonbons schadet v.a. Ihren Zähnen, auch trotz Zuckeraustauschstoffen, weil es die natürl. Zusammensetzung vom Speichel verändert und dadurch die Zähne kariesanfälliger werden. Vielleicht können Sie Ihre "Bonbongier" ein bisschen in Richtung Obst/ Trockenobst um-kanalisieren und vor allem das regelmäßige, gründliche Zähneputzen nicht vernachlässigen.

21
Kommentare zu "Zuckeraustauschstoff in der Schwangerschaft schädlich?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: