Themenbereich: Stillen allgemein

"abstillen wegen Blähungen?"

Anonym

Frage vom 15.03.2005

Hallo! Meine Tochter ist nun 4 Monate alt und hat noch immer sehr starke Bauchkoliken. Sie schreit meistens mittags und eigentlich immer, wenn ich sie ins Bett lege oder auch, wenn ich sie mit Bauch nach oben halte. Meist hilft ihr der Fliegergriff und sie pupst dann immer fürchterlich. Sie wird auch in der Nacht 2 -3 Mal wegen ihrer Blähungen munter und möchte dann trinken. Kann es sein, daß sie ev. vom Kaffee solche Blähungen bekommt (trinke nur Schonkaffee). Ansonsten esse ich nichts, was blähen könnte (trinke auch viel Milch!?!). Ich bin bald am Ende, da ich auch noch eine Tochter mit 1,5 Jahren habe. Ich habe schon überlegt, aufzuhören mit Stillen, bringe es aber nicht übers Herz.

Anonym

Antwort vom 15.03.2005

Hallo, lassen Sie mal alle Milchprodukte insb. reine Milch aus Ihrem Essensplan heraus. Milch kann bei den Kindern starke Verdauungsbeschwerden machen.
Auch kann bei manchen Kindern die Vit.DTablette zu Blähungen führen. Da nun eh der Sommer und die Sonnen kommt, lassen Sie die Tabl mal einige Tage weg.
Wenn alles bei den Blähungen nicht hilft, würde ich im Stillbuch von Hannah Lothrop mal nachlesen, ob nicht ein homöopathisches Mittel auf die Blähungen wie z.B. Colocynthis auf die Beschwerden des Kindes passen. Falls Sie sich dies nicht zutrauen, können Sie sich auch an einen Homöopathen wenden oder auch mit einem Osteopathen habe ich in der Nachsorge schon sehr gute Ergebnisse bei Blähungskindern gehabt.

21
Kommentare zu "abstillen wegen Blähungen?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:

Magazin-Links zum Thema:

Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: