Themenbereich: Stillen allgemein

"Flüssigkeit zur Beikost?"

Anonym

Frage vom 16.03.2005

Hallo liebes Team,
jetzt wo das Wetter langsam besser wird,ruft auch die Gartenarbeit wieder.
Meine Frage,darf mein Sohn mit auf die Terrasse?
Er liegt tagsüber zeitweise in seinem späteren Laufstall,dass jetzt als "Bett" genutz wird (Die Liegefläche ist höhenverstellbar)
Dürfte er damit mit nach draussen? Natürlich nicht in der prallen Sonne versteht sich.
Und noch eine andere kleine Frage: Sobald ich mit der Beikost beginne,muss mein Sohn dann auch Tee oder Wasser bekommen? ich stille sonst.
Vielen Dank schon mal im voraus,ihre Seite ist für viele bestimmt eine grosse Hilfe.

Antwort vom 16.03.2005

Hallo, Sie können Ihren Sohn ohne weiteres mit auf die Terrasse nehmen. Es sollte windgeschützt stehen und so angezogen sein, dass er weder friert noch überwärmt wird. Die ersten sechs Monate wird ausschließliches Stillen empfohlen. Sie können Ihren Sohn in der ersten Zeit der Beikosteinführung zur Deckung des Flüssigkeitshaushaltes auch nach dem Essen noch Stillen. Meistens essen die Kinder anfangs nur ein paar Löffel und brauch anschließend nicht nur Flüssigkeit, sondern brauchen auch noch Milch. Wenn er ganze Portionen ißt, können Sie ihm auch Wasser oder Tee anbieten. Er wird Ihnen zu verstehen geben, ob er noch trinken muss. Alles Gute, Monika

26
Kommentare zu "Flüssigkeit zur Beikost?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: