Themenbereich: Stillen allgemein

"Zufüttern wegen ungenügender Gewichtszunahme?"

Anonym

Frage vom 24.03.2005

Liebes Hebammen-Team
Erstmal vielen Dank für Ihre Sprechstunde schade, dass so was selten zu finden ist.
meine Tochter ist knapp 9 Wochen alt, wog bei der Geburt 2.840 gr.(in den ersten Tagen hat sie bis 2.670 gr. abgenommen, dann aber innerhalb von einer Woche wieder ihr Geburtsgewicht erreicht) und war 47 cm. groß.
Meine Sorge ist, dass sie nicht genug zunimmt. Ich stille sie voll. Sie wird jede Woche gewogen, da unser Kinderartzt der Ansicht ist, dass sie wenig zunimmt.( Er erwartet von ihr 200 gr., das kriegt sie nicht mal in 2 Wochen hin). Und es war schon die Rede vom Zufüttern. Ich hab aber mehr als genug Milch. Sie wiegt jetzt 3.900. Pro Woche nimmt sie knapp 100 gr. zu, manchmal sogar weniger. Es ist ganz unterschiedlich: einmal hat sie pro Woche 150 gr. zugenommen. Da haben wir wieder froh eingeatmet, und eine Woche drauf waren es nur 60 gr. Ich bin total fertig. Fange gleich an, sie anzulegen und bald zu zwingen zu trinken. Sie wehrt sich und schreit. Dann weinen wir beide. Ansonsten ist sie ein aktives Kind, sie macht auch keinen unglücklichen Eindruck. Und sie weint sonst nicht viel und hat mehrmals / fast nach jeder Mahlzeit volle Windeln (sowohl klein als auch groß). Aber diesen Druck wegen der Gewichtzunahme halte ich nicht mehr länger aus.
Kann es denn sein, dass meine Milch nicht nahrhaft genug ist? Weil ich habe ja genug, also an der Menge kann es nicht liegen.
Am Tag trinkt sie jede 2 bis 4 Stunden, nachts hält sie manchmal bis zu 7 Stunden aus. Danach wecke ich sie natürlich. Manchmal wacht sie aber nachts schon nach 3-5 Stunden auf. Nicht selten spuckt sie sauere Milch und in ihrem Stuhl sind so kleine weiße Fetzen, als ob es unverdaute Milch wäre.
Könnten Sie mir mit Ihrem Ratschlag helfen. Muß ich mir Sorgen machen? Oder kommt so was oft vor? ich würde sie schon gern weiter vollstillen.
Ach ja, Meine Hebamme hat mir homöopathische Kügelchen gegeben, Alfalfa C 6, die ich 2 mal am Tag einnehmen soll.

Ich danke Ihnen im voraus

Anonym

Antwort vom 26.03.2005

Hallo, in der Tat sind unter 100g Gewichtszunahme eher wenig, das übliche ist 113-227g pro Woche, Länge 2,5cm und Kopfumfang 1,25 cm in 4 Wochen.
Allerdings gibt es immer auch leichte Kinder, die auch mit 4 Jahren noch zart sind und unsere Kinderärzte verlassen sich zu stark auf die Tabellen, ohne die Kinder richtig anzusehen- wie vital ist das Kind ect....
Evt können Sie ein paar Tage neben dem Stillen ein bißchen MM abpumpen und das Kind nach dem Stillen zufüttern, so dass es ein paar Tage zusätzlich abgepumpte MM bekommt. Oft reicht dies schon, um das Gewicht zu steigern.
Homöop. hilft oft Silicea( bei Früh oder Mangelgeburten) oder auch Calc carb. dies müßte aber ein homöop. heraussuchen.

12
Kommentare zu "Zufüttern wegen ungenügender Gewichtszunahme?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: