Themenbereich: Abstillen

"was geben beim abstillen mit Allergieneigung?"

Anonym

Frage vom 25.03.2005

Hallo, mein sohn ist knapp 5 Monate alt und ich möchte "langsam" abstillen. Leider habe ich Neurodermitis (wobei diese in der Schwangerschaft sehr zurückgegangen ist) und mein Mann leidet unter Heuschnupfen. Welche Nahrung empfiehlt sich da? Und welche Mahlzeit soll ich ersetzen? Ich stille ca. 6-7 mal, davon 2mal in der nacht und das auch nicht immer. Manchmal liegen sogar 4,5 Std. zw. den Mahlzeiten am Tag. Vielen Dank für eine Antwort

Anonym

Antwort vom 26.03.2005

Hallo, bei Allergiegefahr sollte möglichst auf Kuhmilch verzichtet werden. Auch Soja, Eiweiß, Fisch, Nüsse, ausländisches Obst, wie Orangen, Kiwi, Ananas ect. gelten als allergen.
Zum Mittagessen gibt es Gemüse( z.B Kürbis ) nach 4 Wochen ersetzen Sie die Nachmittagsmahlzeit mit Pfel oder Birne mit je 1 Löffel Mandelmus (sind keine Nüsse, sondern Samen), dann 4 Wochen später Vormittags das gleiche , dann nach 4 Wochen einen milchfreien Getreidebrei.

23
Kommentare zu "was geben beim abstillen mit Allergieneigung?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: