Themenbereich: Schwangerschaft allgemein

"Raucherentwöhnung mit Nikotinpflaster möglich?"

Anonym

Frage vom 27.03.2005

liebes hebammenteam, ich bin jetzt in der 27. woche und rauche.ich möchte auch gern aufhören und wollte fragen ob ich nikotinpflaster gegen die entzugserscheinungen verwenden darf.ich habe auch schon versucht einfach so aufzuhören,aber der entzug ist einfach zu heftig.

vielen dank und liebe grüsse

Anonym

Antwort vom 28.03.2005

Hallo, da die Nutzung aus ethischen Gründen natürlich nicht an Schwangeren/ Stillenden getestet ist, kann ich Ihnen nichts empfehlen. Die Nutzung liegt, wie so vieles (z.B. auch das Rauchen) in Ihrer Verantwortung. Rein nüchtern betrachtet ist in der 27. SSW eine ideale Zeit mit rauchen zu stoppen. Auch mit der Hilfe von "Ersatznikotin". Die Anlagen des Kindes sind abgeschlossen und um einen "körperlichen Entzug des Kindes außerhalb des Bauches vorzukommen, ist noch genug Zeit. Wenn Sie die Therapie mit "Ersatznikotin" für notwendig halten, probieren Sie doch, ob nicht ein Nikotinkaugummi für sie die richtige Therapie sein könnte. Sie haben dann evtl. nur die Nikotinbelastung, wenn Sie meinen "Bedarf" zu haben und nicht die ganze Zeit einen Pegel. Vielleicht können Sie dann sehr schnell die Kaugummimenge reduzieren oder schon zwischendurch auf normale Kaugummis umsteigen. Ihren Wunsch mit Rauchen zu stoppen finde ich bewundernswert und wünsche Ihnen viel Erfolg. Wenn Sie zwischendurch "Rückfälle haben, lassen Sie sich nicht frustrieren, sondern seien Sie um jede nicht gerauchte Zigarette froh und halten an Ihrem Plan zu stoppen fest. Herzliche Grüße, Ina

27
Kommentare zu "Raucherentwöhnung mit Nikotinpflaster möglich?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:

Magazin-Links zum Thema:

Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: