Themenbereich: Stillen allgemein

"wie sauerwerden der Milch beim Einfrieren verhindern?"

Anonym

Frage vom 31.03.2005

Hallo Team, ich pumpe oft einen kleinen Vorrat an MM ab und friere ihn ein (ca. 80-100ml) – spätestens 24h nach dem ersten Abpumpen und Sammeln im Kühlschrank). Beim Aufwärmen habe ich jetzt mehrmals erlebt, dass die Milch sauer wurde (auftauen bei Zimmertemperatur über 1-2 Stunden, dann wieder Kühlschrank!), d.h. sie riecht sauer-verdorben und eklig und das Kind nimmt sie nicht. (Bei nur gekühlter, also nicht eingefrorener Milch ist das kein Problem.)
Ich kann mir nicht erklären wieso, denn Hygiene und Kühlkette sind gewährleistet. Außerdem bin ich traurig, soviel Milch wegzuschütten.
Haben Sie eine Erklärung oder einen Rat?
vielen Dank
K.S.

Anonym

Antwort vom 31.03.2005

Hallo, leider verändert die MM beim Einfrieren den Geschmack und nur Kinder, die es gewohnt sind aufgetaute MM zu trinken akzeptieren sie. Es liegt also gar nicht am Arbeiten/ Hygiene, sondern an der MM selber.
Da die MM an der Kühlschrankrückwand über 72h aufgehoben werden darf, ist die Frage, ob Sie sich die Arbeit mit dem Einfrieren weiterhin machen, oder die MM lieber nur im Kühlschrank aufbewahren.

19
Kommentare zu "wie sauerwerden der Milch beim Einfrieren verhindern?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:

Magazin-Links zum Thema:

Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: