Themenbereich: Vorsorgeuntersuchungen

"Ausschabung wegen nicht sichtbarem Kind?"

Anonym

Frage vom 31.03.2005

Hallo ich bin zum 2.mal schwanger. Die letzte Periode war am 5.2.2005, der letzte Verkehr am 13.02.2005. Am 29.3.05 war ich demnach in 7+3 SSW. Es waren noch keine Herztöne sichtbar und auch kein Embryo- nur eine Fruchtblase die der 9.SSw entspricht und der Dottersack. Meine Ärztin meint es könne sich um ein "Windei" handeln, obwohl der beta hcg vom 8.3.05 bei 2000 war und am 29.3.05 bei 43.000. Ich soll morgen 31.3.05 wieder kommen und wenn sich nichts getan hat müssten wir über eine Ausschabung sprechen. Was soll ich tun. Bei meinem ersten Kind waren die Herztöne schon in SSW 6+6 da. Ich habe schon seit ca. vier Wochen regelmäßig zum Teil starke Bauchschmerzen aber keine Blutung. Seit einer Woche nehme ich Magnesiocard und Bryophyllum. Und es wird besser.
Muß ich mir wirklich sorgen über eine Fehlbildung machen? Ist dieses Kind auch wenn es sich erst spät bemerkbar macht gesund? Ich leide seit zwanzig Jahren an Endometriose, bin fünfmal operiert worden und habe zwei schwere Hormonbehandlungen hinter mir. Es ist (sagen die Ärzte) ein medizinisches Wunder das ich eine quitschfidele 3Jährige Tochter habe. Nun würde ich mich über das zweite Wunder natürlich doppelt freuen!!!!

Antwort vom 31.03.2005

Hallo,
Die HCG-Werte sprechen eher für eine Schwangerschaft und es ist gar nicht so selten, dass einfach nichts sichtbar ist, weil die Schwangerschaft jünger ist als gedacht. Wenn Sie selbst noch warten können und sich sicher sein wollen, bevor Sie einer Ausschabung zustimmen würde ich Ihnen raten noch zu warten. So manches "Windei" hat sich noch zu einem ganz normalen Baby entwickelt.
Alles Gute, Monika

21
Kommentare zu "Ausschabung wegen nicht sichtbarem Kind?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: