Themenbereich: Geburtseinleitung / Geburtsbeginn

"Wie Geburtstermin beeinflussen?"

Anonym

Frage vom 31.03.2005

Hallo,

ich habe am 09.04. ET.
Unsere erste Tochter kam 2002 genau 1 Woche vor ET ganz ohne "Nachhilfe" zur Welt.
Nun möchte ich gern etwas "Einfluß" auf den ET nehmen. Hätte das Baby eigentlich gern am Sonntag. Ich habe mir in der Apotheke die Globuli "Caulophyllum D4" besorgt, was ja Wehen bringen soll (hab ich in einem Forum gelesen). Ab wann, wieviele und wie oft kann/sollte ich die nehmen, damit mein Wunsch eventuell in Erfüllung gehen kann?
Kann man davon auch zu viele nehmen? Können sie schädlich sein oder wilde und sinnlose Wehen erzeugen? Was kann man sonst wirkungsvolles tun?
Mein MuMu war Dienstag noch voll erhalten, keine Anzeichen einer baldigen Geburt...

Ich würde mich sehr über ihre Antwort freuen.

Beste Grüße
Diane

Antwort vom 31.03.2005

Hallo, das Caullophyllum wird unterschiedlich dosiert. Mit drei mal 5 Globuli machen Sie sicher nichts verkehrt. Eine Überdosierung ist schwer möglich, allerdings ist die wahrscheinlichkeit, dass Sie damit nun auch die Geburt herbeiführen recht gering. Es gibt nur eine Möglichkeit das Kind termingenau zu bekommen und das ist der geplante Kaiserschnitt für den Sie Sonntags allerdings keine begeisterten Anhänger in der Klinik finden werden und zu dem ich Ihnen besonders nach einer ganz normalen Geburt überhaupt nicht raten kann. Versuchen Sie sich damit abzufinden, dass das Kind eventuell an einem anderen Tag kommt und eventuell auch deutlich nach termin.
Alles Gute, Monika

28
Kommentare zu "Wie Geburtstermin beeinflussen?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: