Themenbereich: Schwangerschaft allgemein

"wie wahrscheinlich ist eine Schwangerschaft?"

Anonym

Frage vom 31.03.2005

Guten Tag, bitte helfen Sie mir! Ich bin gerade ziemlich durch den Wind, weil eine Freundin mir erzählt hat, dass ich schwanger sein könnte. Und zwar habe ich die aktuelle Pillenpackung am 18.3 angefangen. Am 19.3 hatte ich Geschlechtsverkehr. Am 20.3 hatte ich mir den Magen schrecklich verstimmt und musste mich unmittelbar nach der Pilleneinnahme übergeben. Die Tage darauf (und jetzt auch noch) habe ich die Pille normal weiter genommen und keinen GV mehr gehabt.
Ich habe schreckliche Angst schwanger zu sein, weil meine Freundin meinte, Spermien könnten bis zu drei Tge im Körper überleben und die Gefahr, dass sich eines am 20.3 eingenistet hat, sei hoch. Was soll ich nun machen?
Ist es eher unwahrscheinlich, oder möglich, dass ich "nachträglich" schwanger geworden bin????
Einen Schwangerschaftstest kann man doch erst am Ende des Zykluses machen, oder?
Bitte helfen Sie mir

Antwort vom 31.03.2005

Hallo, Die absolute Sicherheit in der Verhütung bietet nur Enthaltsamkeit. So kurz nach dem Beginn der Pilleneinnahme ist es aber eher unwahrscheinlich, dass Sie schwanger geworden sein können, da ein Eisprung ja eine gewisse hormonelle Vorbereitung braucht. Es müßte schon viel Zufall zusammenkommen, damit eine Schwangerschaft eingetreten sein kann. Lassen Sie sich nicht verrückt machen. Die Gewissheit gibt Ihnen leider erst das Einsetzen der periode oder ein positiver Test, den Sie erst mit Ausbleiben der periode durchführen können.
Alles Gute, Monika

21
Kommentare zu "wie wahrscheinlich ist eine Schwangerschaft?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: