Themenbereich: Stillen allgemein

"wie zufüttern vermeiden?"

Anonym

Frage vom 31.03.2005

Hallo. Laut Kinderärztin scheint meine 3 1/2 monate alte tochter, die von mir voll gestillt wird, zu leicht zu sein. Deshalb sagte sie, ich solle in 4 wochen, falls sie nicht zunnähme auf babynahrung umsteigen. Dies möchte ich soweit es geht vermeiden. Könnte ich durch meine ernährung die milch gehaltvoller ( sättigender) bekommen? oder haben sie ansonsten einen rat was ich tun könnte, ausser abzustillen und zuzufüttern??

Anonym

Antwort vom 01.04.2005

Hallo, Sie können einiges über die Ernährung versuchen, Haferflocken, Getreidekaffee, Malzbier, alkoholfreies Weizenbier( sehr gut zur Milchbildung) und Milchbildungstee, sind Nahrungsmittel, die helfen können.
Auch das homöop. Mittel, Silicea D12 als Schüsslersalz kann hier gut helfen. Morgs. 5-10 Tabl in Waser auflösen und schluckweise trinken.
Bei manchen Kinder hilft es sehr gut, wenn die Frauen zu dem Stillen noch abpumpen nd die abgepumpte MM nach dem Stillen nachfüttern, oft reichen mehrmals tägl 20-30g , dass das Gewicht besser wird.Wenn alles nicht geholfen hat, dann melden Sie sich doch nochmal, vielleicht finden wir eine weitere Möglichkeit ausser zufüttern.

23
Kommentare zu "wie zufüttern vermeiden?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:

Magazin-Links zum Thema:

Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: