Themenbereich: Kinderwunsch allgemein

"Zyklusverschiebung nach Fehlgeburt?"

Anonym

Frage vom 04.04.2005

Hallo! Ich hatte am 12. Januar eine Ausschabung (missed Abortion, 15.SSW). Pünktlich 27 Tage danach: erste Regelblutung. Wiederum 27 Tage später folgte die zweite Blutung. Nun ist die dritte Blutung bereits 2 Tage überfällig. Ein Schwangerschaftstest zeigte sich negativ. Nun meine Frage: Kann es sein, dass sich nach einer Ausschabung die Periode trotz anfänglicher Regelmäßigkeit verzögert/ verschiebt? Bzw. ist dies üblich? Schwanger möchte ich eigentlich nicht schon wieder sein. Ich halte es auch für sehr unwahrscheinlich (Verhütung an fruchtbaren Tagen).

Antwort vom 05.04.2005

Hallo, es kann gut sein, dass sich der Zyklus nun ein wenig verschiebt auch wenn er anfangs regelmäßig war. Gerade wenn zusätzlich zu der Periode auch wieder Eisprünge auftreten kommt es nochmal zu einer Veränderung. Zu einem weiteren Test würde ich Ihnen erst 14 Tage nach Ausbleiben der Periode raten. Wenn Sie verhütet haben ist die Wahrscheinlichkeit auf eine Schwangerschaft ja eher gering.Alles Gute, Monika

23
Kommentare zu "Zyklusverschiebung nach Fehlgeburt?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: