Themenbereich: Vorsorgeuntersuchungen

"Dämpfung der Freude durch erste Vorsorgeuntersuchung"

Anonym

Frage vom 07.04.2005

Hallo, bin in der 5.SSW, also noch ganz am Anfang. Freudestrahlend war ich nach einem positiven SSTest beim Arzt. Doch der dämpfte mich ein wenig. Es sei noch nicht viel zu sehen, man könne noch nicht viel sagen. Der nächste Termin ist in einer Woche. Zu sehen war eine winzig kleine kaum zu sehende Fruchthöhle, ein Geldbkörper am Eierstock - was er beides gut fand. Rätselhaft schien ihm eine Flüssigkeitsansammlung , als dunkler Fleck zu sehen. Außerdem fragt er mich ob ich Unterleibsschmerzen hätte und wenn am Wochenende was sei, solle ich mich melden. Was soll ich denn nun davon halten. Erst die Freude über den positven Test und nun das? Über eine Antwort von Ihnen würde ich mich sehr freuen. Vielen Dank und lieber Gruß

Anonym

Antwort vom 07.04.2005

Hallo, was sollen Sie nun davon halten? Leider haben Sie jetzt Sorgen und sind verunsichert. Denken Sie nun mal, Sie hätten keinen Ultraschall gehabt: Sie wären mit der Periode über der Zeit, würden vermuten schwanger zu sein,... und würden warten, wie es weiter verläuft. Nicht umsonst ist der erste vorgesehene Ultraschall laut Mutterschaftsrichtlinien nach der rechnerischen 9. Schwangerschaftswoche. Um die 5. Woche sehen die Gynäkologen heute mit den modernen Ultraschallgeräten, Dinge, die sie schwer interpretieren können, und wo noch nicht so viel Erfahrungen vorliegen, wie der weitere Verlauf sein kann. Probieren Sie ruhig und gelassen zu bleiben, und Ihren Körper zu vertrauen.... und dem Kind, welches vielleicht zu Ihnen kommen möchte. Alle Gute, Ina

14
Kommentare zu "Dämpfung der Freude durch erste Vorsorgeuntersuchung"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: