Themenbereich: Schwangerschaft allgemein

"Kindsbewegungen nur an einer Stelle?"

Anonym

Frage vom 12.04.2005

Liebes Hebammenteam,
ich bin in der 27. SSW und spüre mehrmals täglich deutliche Kindsbewegungen. Ist es dabei normal, dass diese vorrangig von einer bestimmten Stelle des Bauches ausgehen und nicht über den ganzen Bauch verteilt sind? Weiterhin wüsste ich gern, welche Schlafposition während der Schwangerschaft empfohlen wird, da ich gehört habe, dass bereits kurzzeitiges Liegen auf dem Rücken die Durchblutung des Kindes einschränkt.

Vielen Dank für Ihre Auskunft!

Antwort vom 12.04.2005

Hallo, Arme und Beine des Kindes liegen ja an einer Seite (das Kind ist eingerollt) und daher ist es ganz normal, dass sich die Empfindungen für die Kindsbewegungen auf diesen Bereich konzentrieren. Dort wor der Rücken des Kindes ist, sind sie viel geringer. Meistens merken die Frauen selbst, welche Schlafpositionen günstig sind und welche weniger günstig sind. Frauen bei denen es zu einer Minderdurchblutung kommt sagen oft selbst, dass sie nicht auf dem Rücken liegen können oder Ihnen wird schwindlig, wenn sie es doch tun. Wenn dem Kind eine Lage nicht behagt macht es auch durch heftige Bewegungen auf sich aufmerksam, so dass eine wirklich ungünstige Lage eigentlich kaum eingenommen wird. Meistens gefällt es den Kindern etwas besser, wenn die Frau auf der Seite liegt auf der sich auch der Rücken des Kindes befindet, aber diese Info nützt Ihnen wenig, da Sie ja nicht dauernd nachsehen können wie das Kind liegt und Sie sich ja auch im Schlaf umdrehen. Gehen Sie einfach Ihren Empfindungen nach und legen Sie sich so hin, dass es für Sie bequem ist.
Alles Gute, Monika

20
Kommentare zu "Kindsbewegungen nur an einer Stelle?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: