Themenbereich: Kinderwunsch allgemein

"bei negativem Test zum Arzt?"

Anonym

Frage vom 16.04.2005

Liebe Hebbi,

kurz zu meiner Vorgeschichte: Bin 31 und habe seit ca. 10 Jahren die Microgynon ohne Probleme genommen.
Die letzte Pille habe ich Anfang März genommen, darauf kam meine Periode wie gewohnt am 06.03. (erster Tag der Blutung). Diese dauerte ca. 5 Tage. Sex hatte ich nur am 20 März, weil mich und meinen Mann später ein grippaler Infekt erwischt hatte. Wenn man von einem regelmäßigen Zyklus ausgeht (nehmen wir es mal an), dann hätte ich meine Tage am 03. April bekommen sollen. Aber nichts ist passiert, außer dass ich 03. April leichtes Ziehen in der Gebärmutter hatte. (Kann dies ein verspäteter Eisprung gewesen sein?). Seid letzten Mittwoch (13.04.) habe ich - meistens nur Morgens - ein paar Tropfen bräunlichen Ausfluss (kein Blut). Irgendwie begleitet mich auch ein unterschwelliges Übelgefühl. Kann es sein, dass ich schwanger bin? Falls ein Test ein negatives Ergebnis ergibt, soll ich dann zum Arzt gehen?

Vielen Dank für Ihre Antwort

Antwort vom 17.04.2005

-Hallo Claudia!
Du solltest einen Test machen um sicher zu gehen,ob du schwanger bist oder nicht.Sollte dies nicht der Fall sein würde ich auf jeden Fall abwarten,wenn die Beschwerden erträglich sind bzw. dich nicht beeinträchtigen. Es kann gut sein,daß dein Hormonhaushalt nach Absetzen der Pille noch durcheinander ist. Solltest du schwanger sein freu dich einfach. Ich drück die Daumen.

Gruß
Claudia

24
Kommentare zu "bei negativem Test zum Arzt?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: