Themenbereich: Babyernährung allgemein

"ist die Ernährung ausgewogen genug?"

Anonym

Frage vom 16.04.2005

Hallo!Unsere Tochter ist 8,5 Monate alt.Sie hat noch kein Zähnchen!!!Sie trinkt morgens ca.150 ml Folgemilch,ißt dann ein bißchen Brot mit Leberwurst oder kaut an einem Brötchen.Mittags ißt sie dann Kartoffeln mit Brokoli,Blumenkohl oder Kohlrabi mit etwas Butter und alle paar Tage etwas Putenfleisch püriert(gekaufte Gläschen ißt sie nicht,egal welche Sorte).Nachmittags bekommt sie dann ca.ein halbes Gläschen Getreide mit Frucht und 1-2 Kekse,am Abend beginnt sie immer mehr den Abendbrei abzulehnen,so daß ich ihr z.Zt. ca.ein halbes Gläschen und 1 Scheibe Weißbrot mit Leberwurst gebe.Außerdem ist zu erwähnen,daß sie recht energiegeladen ist und ein unruhiger Schläfer(sie hatte ca.6 Monate Bauchschmerzattacken!!!)Hierfür erhält sie Camomilla D6.Meine Frage:Ist die Ernährung ausgewogen genug?Und hat die nächtliche Unruhe evtl.mit der Ernährung zu tun?Bin etwas verunsichert,ist mein erstes Kind!!
Danke im voraus.

Anonym

Antwort vom 17.04.2005

Hallo die Ernährung hört sich völlig okay an, evt. können Sie noch etwas geriebenes rohes Obst oder Gemüse wie, Apfel, Birne, Gurke, Möhre oder Kohlrabie verwenden.
Das Chamomilla sollte nicht über Wochen verwendet werden-vor allem nicht in einer niedrigen Potenz, da es dann nämlich Unruhehervorrufen kann. Aber häufig liegt die Unruhe am Verdauen der erlebten Sachen am Tag... das wird alle im Schlaf verarbeitet.

21
Kommentare zu "ist die Ernährung ausgewogen genug?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen




Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: