Themenbereich: vorzeitige Wehen

"Wie ist die Geburt in der 37. Woche hinauszögerbar?"

Anonym

Frage vom 20.04.2005

Ich bin der Mitte der 37. SSW. Auf dem CTG sind bereits erste Wehen (Senkwehen?) aufgetreten und der Gebärmutterhals ist bereits verkürzt und weich. Meine Frauenärztin meint, dass bereits innerhalb der nächsten 7 bis 10 Tage mit der Geburt gerechnet werden muss. Nach ihrer Aussage ist es in der 37. SSW nicht mehr notwendig etwas dagegen zu tun. Das Baby wiegt aber erst 2.500 g und könnte eigentlich noch etwas mehr Zeit gebrauchen. Kann man den Beginn der Eröffnungswehen durch Schonung (Liegen etc.) oder ähnliches noch etwas verzögern?

Anonym

Antwort vom 20.04.2005

Hallo, das ist alles ein wenig undeutlich. Anhand von Kontraktionen, die im CTG zu sehen sind, kann man keinen Geburtstermin vorhersagen. Um diese Zeit hat man nun mal Senkwehen. Es ist ganz normal, wenn durch Vorwehen/ Senkwehen der Gebärmutterhals weicher wird, wann das Kind dann wirklich geboren wird, kann man dadurch nicht ableiten. Durch Ruhe kann man nicht wirklich eine beginnende Geburt aufhalten. Außerdem ist die Reife des Kindes nicht von seinem Gewicht abhängig, sondern von der Schwangerschaftswoche in der es geboren wird. Machen Sie ganz normal weiter, wie es Ihnen gefällt und gut tut. Alles Gute, Ina

20
Kommentare zu "Wie ist die Geburt in der 37. Woche hinauszögerbar?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: