Themenbereich: Stillen allgemein

"was tun gegen offene Brustwarzen?"

Anonym

Frage vom 21.04.2005

ist es sinnvoll weiter zu stillen? meine brustwarzen sind total offen, ich kann sie auf beiden seiten leicht wegklappen, sie sind ganz fleischig auf der einen seite der brustwarze. die brust tut mir während und auch nach dem stillen weh, auch wenn sie vollkommen ausgetrunken ist. ich war schon bei einem arzt, der hat mir allerdings nur ein stillhütchen empfohlen, meinte das es wieder abheilt. das war vor 4 tagen seit dem verwende ich auch die hütchen, aber keine besserung. würde eigentlich gerne weiter stillen,halte es so aber nicht aus, bitte um hilfe.

Anonym

Antwort vom 21.04.2005

Hallo, Sie sollten sich dringend eine Stillkompetente Hebamme vor Ort suchen! Wichtig ist, dass das Kind richtig andockt, und die Brust korrekt entleert wird, wenn die Kinder nicht richtig saugen, dann hilft gar nichts. Sie können versuchen ein paar Tage die Brust mit einer guten Handpumpe z.B. Avent ganz vorsichtig zu Pumpen, das kann die Warzen schonen und heilen lassen. Im Buch von Hannah Lothrop `Das Stillbuch` gibt es einige Auswahl an homöop. Mitteln. Sulfur hilft, wenn der Schmerz brennt und Silicea oder Calcium carbon. hilft bei stechenden Schmerzen. Aber nichts hilft, wenn das Kind nicht gut ansaugt! Es lohnt sich immer zu stillen, aber Sie brauchen Hilfe vor Ort.

27
Kommentare zu "was tun gegen offene Brustwarzen?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: