Themenbereich: Babyernährung allgemein

"zu früh für Gemüse?"

Anonym

Frage vom 22.04.2005

Meine Zwillinge sind jetz 6,5 Monate alt. Seit 2 Wochen füttere ich mittags Gemüsebrei. Bei meiner Tochter ist das problemlos, nur mein Sohn fängt nach ein paar Löffeln immer fürchterlich zu weinen an und kann sich erst beruhigen, wenn er wieder die Milchflasche bekommt. Ist es für meinen Sohn evtl. noch zu früh mit der Umstellung auf Gemüse? Ich habe schon Karotten, Karotten mit Kartoffeln, gemischtes Gemüse usw. probiert. An der Sorte liegt es offenbar nicht.

Anonym

Antwort vom 23.04.2005

Hallo, es ist sehr unterschiedlich, ab wann Kinder Beikost essen wollen und es kann gut sein, dass er noch ein bißchen "nur Milch" braucht. Lassen Sie mal das Essen weg und fangen dann an, wenn er selber danach verlangt, das kann in 1 Woche oder 2 Monaten sein - alle wäre okay. Dann ist er aber bereit. Die Alternative wäre anstatt Gemüse geriebenes Obst( Apfel oder Birne) mit je 1 Teel weißem Mandelmus zu probieren - manche Kinder wollen lieber mit Obst beginnen.

21
Kommentare zu "zu früh für Gemüse?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:

Magazin-Links zum Thema:

Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: