Themenbereich:

"Bauchschmerzen vs. Wehen? Unterschiede?"

Anonym

Frage vom 25.04.2005

Hallo,
ich denke mir und meinem Baby geht es gut, das sagt auf jeden Fall die letzte Vorsorgeuntersuchung. Ich bin nun in der 22. SSW und hatte in der letzten Woche leichte Bauchschmerzen, ich denke zumindest, dass es Bauschmerzen waren. Wie kann man normale Bauschmerzen von eventuellen Wehen, Komplikationen in der Schwangerschaft unterscheiden?
Muss man sich Sorgen um leichte Bauschmerzen machen?

Lieben Gruss

Anonym

Antwort vom 25.04.2005

Hallo, Wehen kommen in regelmäßigen Abständen halten 2-3 Minuten und werden nicht als leichte Bauchschmerzen beschrieben, sondern werden gerade in so einem frühen Stadium als beängstigend und schmerzhaft erlebt. (Zum tatsächlichen Geburtstermin ist das anders, weil die Frauen natürlich Wehen erwarten und wissen, dass nur so das Kind geboren werden kann). Da Sie sich nicht mal sicher sind, ob es Bauchschmerzen waren, halte ich es für unbedenklich. Häufig sind solche Symptome durch das Wachsen des Kindes und der Gebärmutter bedingt oder durch eine veränderte Verdauung. Vertrauen sie weiter Ihrem guten Gefühl. Sollten Sie unsicher werden oder tatsächlich stärkere Schmerzen bekommen, sollten sie wieder Kontakt zu Ihrer Ärztin der Hebamme aufnehmen. Herzliche Grüße, Ina

23
Kommentare zu "Bauchschmerzen vs. Wehen? Unterschiede?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: