Themenbereich: Stillen allgemein

"zuviel Schlafen - Eisenmangel?"

Anonym

Frage vom 25.04.2005

Hallo!
Mein jetzt fast 6 Monate alter Sohn schläft seit ca. einer Woche zusätzlich noch ca. 4 Stunden am Tag. Früher waren es maximal 2,5 Std. Nachts kommt er auf ca. 11 Stunden Schlaf bei einer Stillunterbrechung. Derzeit stille ich ihn noch voll (5 Mahlzeiten). Er macht, wenn er wach ist, einen vitalen Eindruck, ermüdet aber schnell. Kann es sein, daß die Nährstoffe in der Muttermilch nicht mehr ausreichend sind oder verarbeitet er durch das "Vielschlafen" neu Gelerntes? Kann ein Eisenmangel die Ursache für das plötzlich gestiegene Schlafbedürfnis sein? Sollte ich beim Kinderarzt ein Blutbild machen lassen?
Vielen Dank für Ihre Antwort.

Anonym

Antwort vom 25.04.2005

Hallo, Kindern geht es so wie uns, auch wir haben Phasen mit erhöhtem Schlafbedarf (Frühjahrsmüdigkeit) und Phasen, da brauchen wir sehr wenig Schlaf, unabhängig von unserer Nahrung.
Wenn ihm die MM nicht mehr reichen würde, dann würde er von sich aus nach etwas anderem verlangen, solange er mit Stillen zufrieden ist, braucht er auch nichts anderes.
Sie brauchen weder ein Blutbild noch eine Nahrungsumstellung veranlassen, sondern Sie können sich darauf verlassen, dass ein Kind seine Bedürfnisse erkennt und selber nach Veränderungen (Beikost) verlangt.

18
Kommentare zu "zuviel Schlafen - Eisenmangel?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: