Themenbereich: Vorsorgeuntersuchungen

"Schaden Medikamente der Eizelle?"

Anonym

Frage vom 26.04.2005

Hallo,

ich hatte vom ersten bis zum vierten des monats April meine normale Regelblutung. Normalerweise ist die so, daß die ein bis zwei tage aussetzt,und sieder anfängt.
Nachdem eine Woche pause war und es wiederanfing aber in Schleimblutung und nur ein Tag geblutet hat, hat der Arzt ein Bltutest gemacht un festgesteltl das HCG in Blut ist und meinte das muß vollsätndig zurückgebildet werden.
Und hat mir sofort zu einer Ausschabung geraten, obwohl ich erst in der dritten oder vierten Woche schwanger sein kann.
Nun haben wir seit gestern das Ei in der Gebärmutter gesehen - schwangerschaftstest hat aber laut die aussage eines anderes Artzes nichts hergebegeben der riet mir auch zu den Eingriff.
Ich fühle mich jedoch wie wenn wir usner eignen kind abtreiben würde, also sidn wir dnenoch zud em artz der den eingriff macht und der meinte solange ich kedine blutungen ahbe - habe schon seitüber eineer woche keine blutungen und keien schmerzen - fühle mcih nur matt und müde
können wir bis nächste Woche warten . Und bekomme insziwschen als Tabletten Utrogest
Meine Fragen sind:

wie hoch muß der hcg sein, daß man von einer gesunden Schwangerschaft ausgeht?

zudem habe ich jetzt schon gelesen, daß man medikamentös auch die Eizelle töten kann - ist das ein Nachteil und bis welche Woche kann man das?

Wie lange kann man in dieser Stituaiton bleien ohne das es gefährlich wird?

Ab wann gilt denn nun für die Mediziner die Schangerschaft?

Vielen Dank für die Mühe

Anonym

Antwort vom 27.04.2005

-Hallo,die Höhe des HCG-WErtes hängt von der Schwangerschaftswoche ab.Um die 5. Woche herum liegt der Wert ungefähr bei 50.000 IE/L.
HCG im Blut ist eher Anlass anzunehmen eine Frau ist schwanger und nicht Anlass über eine Ausschabung zu sprechen.Nur im Falle einer Fehlgeburt muss sich das HCG zurückbilden, im Falle einer Schwangerschaft wird es in den nächsten Wochen gigantisch ansteigen. Vielleicht sollten Sie mal in Erwägung ziehen, den Gynäkologen zu wechseln. Wenn Sie eine Fruchthöhle ( Ei) in der Gebärmutter gesehen haben ist noch mehr Grund anzunehmen, dass Sie schwanger sind. In dieser extrem frühen Woche kann man nie mehr sehen. Warten Sie mit dem nächsten Ultraschall 3-4 Wochen wenn alles normal bleibt, dann müssen Sie sich nicht noch mehr ungeheuerliches erzählen lassen. Sie sollten unbedingt mindestens eine Woche warten bis zum nächsten Untersuchung .Wie gesagt am besten sogar länger. Derzeit würde ich auch davon ausgehen, dass Sie eine Abtreibung vornehmen lassen wenn Sie den Ratschlägen folgen. Ohne ein abfallendes HCG würde ich niemals von einer Fehlgeburt ausgehen. Auch fehlende Herztöne in den nächsten Wochen sind kein Indiz dafür, die sind oft erst um die 8-9Woche sichtbar.Bestehen Sie auf die Bestimmung des HCG´s bevor Sie sich operieren lassen.
Wieso sollten Sie die Eizelle abtöten? Wenn die lebt und Sie sich ein Kind wünschen ist doch alles so wie es sein soll.Abgesehen davon, man kann die nicht abtöten.
Die Situation kann nur durch eine sehr starke Blutung " gefährlich " werden, aber wenn Sie dann direkt ins Krankenhaus fahren passiert Ihnen auch nichts. Ansonsten kann Ihnen nichts passieren.
Eine Frau ist dann schwanger, wenn der Urintest positiv ist, oder eine Fruchthöhle sichtbar ist, oder das HCG im Blut positiv ist- dass sollte auch für Ihre Ärzte so sein!Gruß Judith

15
Kommentare zu "Schaden Medikamente der Eizelle?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: