Themenbereich: Risikoschwangerschaft

"Eileiterschwangerschaft"

Anonym

Frage vom 27.04.2005

Hallo, ich hatte letzte Woche schon mal geschrieben wegen Eileiterschwangerschaft bzw. intakter Schwangerschaft.
Der HCG Wert ist nun auf 4000 gestiegen aber ich habe immer noch ausserhalb der Gebärmutter einen Punkt der eine Eileiterschwangerschaft nicht ausschliesst.In der Gebärmutter wächst alles ganz gut. Jetzt habe ich seit heute morgen wieder leichte Blutungen und der Arzt sagte mir, nachdem ich schon Montag wegen Kontrolle und leichter Blutungen da war, dass das Gelbkörperhormon niedriger wird, wir müssten das jetzt künstlich zuführen sonst droht eine Fehlgeburt.Ich bin jetzt völlig fertig und weiss nicht was ich machen soll. Er hat gesagt, er gibt mir erst ab SW 12 ein okay, das alles stimmt.
Mein Problem ist auch, dass ich das "Kind" vielmehr den Bezug überhaupt nicht spüre, ich fühle mich einfach nur innerlich wund und kaputt (also mental) ich habe keine Schmerzen.
Ich habe Angst vielmehr ich habe das Gefühl das irgendwas nicht stimmt. Was soll ich machen. Ich bin nur noch am heulen und es kann mich aber niemand richtig verstehen.
Ich bitte um Ihre Hilfe. Dankeschön

Anonym

Antwort vom 27.04.2005

Hallo, Ihre durchaus berechtigten Sorgen und dieses durch den "Wind sein" kann man nur zu gut nachvollziehen. Eine Diskrepanz zwischen dem Gefühl, das etwas nicht stimmt und Verunsicherung. Wem können Sie nun mehr trauen? Ihr Arzt hält sich bis zur abgeschlossenen 12. Schwangerschaftswoche raus,... und was kann er dann garantieren? Es ist wichtig, das Sie zur Ruhe kommen, und sich trauen Ihrem Gefühl zu folgen. Die Zeit für die Beantwortung Ihrer Fragen sprengt hier den Rahmen und ist schriftlich schon nicht mehr auszudrücken. Wenn Ihre Fragen nicht befriedigend beim Arzt beantwortet werden oder Sie eine andere Begleitung suchen, kann ich Ihnen nur empfehlen, sich umgehend eine Hebamme vor Ort zu suchen. Die kann neben den Arzt mit Ihnen besprechen, welche Vorteile die Einnahme des Gelbkörperhormons haben kann, oder ob man sich trauen soll, es nicht zu nehmen. Sie kann mit Ihnen besprechen was Ihnen gut tun könnte um wieder ins Gleichgewicht zu kommen. Alles Gute, Ina

20
Kommentare zu "Eileiterschwangerschaft"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: