Themenbereich:

"Infektionen durch Spermien?"

Anonym

Frage vom 27.04.2005

Hallo Zusammen!
Leider habe ich wieder mal eine Frage.
Ich habe vor Kurzem geschrieben dass ich am 10.04.05 2.Fehlgeburt erliet.
Heute bin ich im Internet zufällig auf folgende Informationen gestoße:
In 34 Fällen von 100 sind Männer schuld, dass die Frauen vaginale Infektionen haben, da beim Sex diese durch Spärmien übertragen werden.
Vor meiner 1.Fehlgeburt hatte ich halbes Jahr Pilz in der Vagina, das unterschiedlich behandelt wurde. Vor meiner 2.Fehlgeburt stellte meine Frauenärztin fest, dass ich Infektion hatte und hat mir Medikamente veschrieben, aber keine Antibiotikums.
Paar Tage danach wurde ich ausgeschaubt.
Im Krankenhaus wurde mir zugesichert, dass meine Infektion nicht die Ursache für die Fehlgeburt war.

Ist es wirklich so, dass die Spermien Infektionen haben und dass diese Ursachen für die Fehlgeburten sind. Es interesiert mich sehr, denn mein Mann weigert sich zum Urolegen zu gehen, obwohl er sehr ein Kind wünscht.
Ich bedanke mich herzlich für Ihre Antwort
Liebe Grüße

Anonym

Antwort vom 27.04.2005

-Hallo, die Spermien an sich haben keine Infektionen, aber Männer ( Frauen natürlich auch) können sich beim Sex irgendwelche Keime einfangen, die Sie dann noch Jahre später an die neue Partnerin weitergeben. Wenn Ihre Ärztin bei Ihnen einen Infekt feststellt, sollte sie eigentlich versuchen herauszufinden welcher Keim/Bakterium daran Schuld ist um Sie richtig behandeln zu können. Wenn Sie weiß welches Bakterium das verursacht hat, müsste sie auch berurteilen können, ob Sie das von Ihrem Mann haben könnten.In so einem Fall, verschreibt die Ärztin auch für ihn Medikamente die er einnehmen muss.Vielleicht sollten Sie das nochmal mit Ihrer Ärztin besprechen. Eine Pilzbehandlung, die ein 1/2 Jahr dauert finde ich auch zu lange, dass muss man schneller im Griff haben.Sollten Ihr Mann der Keimüberträger sein wäre es sehr wichtig, dass er zum Arzt geht, damit dieser sein Sperma untersuchen kann und ihn richtig therapiert.Alleine um Ihnen eine mögliche weitere Fehlgeburt zu ersparen, sollte es ihm ein leichtes sein zum Arzt zu gehen.Sie nehmen schliesslich auch viel auf sich um auch ihm dem Wunsch nach einem Kind zu erfüllen. Gruß Judith

0
Kommentare zu "Infektionen durch Spermien?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: