Themenbereich: Risikoschwangerschaft

"Blutaufbau in der Gebährmutterschleimhaut"

Anonym

Frage vom 27.04.2005

Hallo, ich bin in der 6 + 7 SSW und hatte am Montag, den 25.04. einen US. Leider hat der Arzt weder einen Embryo noch einen Herzschlag erkennen können, so dass er davon ausgeht, dass die Schwangerschaft abgestorben ist. Am Freitag soll nun eine Ausschabung stattfinden. Habe gestern jedoch vorsichtshalber noch einmal die Klinik aufgesucht und einen Ultraschall machen lassen. Man sah dort auch keinen Herzschlag und eine Früchthöhle in der Größe von 6 + 3 SSW. Dies hat die Ärztin auch nicht so beunruhigt, sondern die Tatsache, dass sie in der oberen Gebährmutterschleimhat einen Blutaufbau erkenen konnte, der auf einen Abgang hindeutet.
Was soll ich nun machen? Ich habe bisher weder Blutungen noch andere Beschwerden.
Vielen Dank und Grüße, Viola

Anonym

Antwort vom 27.04.2005

Hallo, wenn ich Ihnen eins raten kann: Warten Sie ab. .....Was die alle sehen können ist unglaublich. 6+ 3/ 6+7. Solche Aussagen sind einfach von dem wie man den Ultraschall ansetzt abhängig. Um diese Zeit muß noch kein Herzschlag nachweisbar sein. Sollte Ihre Schwangerschaft wirklich verloren gehen, werden Sie Blutungen und Beschwerden bekommen. Bekommen Sie keine Probleme, gehen sie irgendwann in der 9. Schwangerschaftswoche zum Ultraschall. Sollten sie dann doch die traurige Anwort bekommen, dass die Schwangerschaft sich nicht weiterentwickelt hat, können Sie immer noch die Ausschabung machen lassen. Ist die Schwangerschaft weiterentwickelt, ist die Freude um so größer. Lassen sie sich die "Gute Hoffnung" nicht so ganz aus der Hand nehmen und probieren Sie Ihrem Körper das Vertrauen zu geben, das er Ihnen entgegen bringt. Übrigens ist der erste Ultraschall vielleicht doch nicht so ganz umsonst erst ab der 9. Schwangerschaftswoche empfohlen. Viel Kraft für eine Entscheidung, von Herzen alles Gute, Ina

22
Kommentare zu "Blutaufbau in der Gebährmutterschleimhaut"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: