Themenbereich: Geburtsvorbereitung

"Geburtstermin einschätzbar?"

Anonym

Frage vom 27.04.2005

Hallo liebes Hebammen-Team! Mein errechneter ET war gestern (26.4.2005), der nach US korrigierte ist der 09.05.2005. Am Samstagmorgen (23.04.) hatte ich sehr starken zähen weißen Schleimabgang. Dachte immer, der Schleimpfropf sei blutig oder war das etwas anderes? Habe letzten Donnerstag auf meinen Wunsch hin einen Wehencocktail im KH bekommen, doch die Wehen waren zu schwach und abends wieder ganz vorbei. Seit zwei Tagen habe ich nun ein starkes Ziehen im Rücken (was sich bei meinem Sohn vor 8 Jahren aber schon nach 4 Stunden als echte Wehen herausstellte), aber nur ein paar leichte Kontraktionen in Gebärmutter und kurzes Erhärten vom Bauch. Mein Bauch ist sehr weit unten und mein Mumu war am letzten Freitag 1 cm offen. Leider muß ich zu meiner Schande gestehen, dass ich täglich bis zu 10 Zigaretten rauche. Es hieß doch immer, dass Babys von Rauchern mindestens 4 Wochen zu früh kommen, die Plazenta verkalkt und die Nabelschnurdurchblutung geringer wird. Nach dem DopplerUS letzten Freitag war ich sehr erstaunt: Nabelschnurdurchblutung optimal, Plazenta und Fruchtwasser zeigen keine Zeichen dafür! Meiner Kleinen geht es also richtig super! Kann man trotz all den Zeichen sagen, wann es los geht? Danke für Ihre Mühe und Verständnis! LG Kathi

Antwort vom 27.04.2005

-Hallo!
Die Symptome und Veränderungen, die Sie beschrieben haben deuten sicher darauf hin, daß sich Ihr Körper auf die Geburt vorbereitet(Schleimpfropf muß nicht blutig sein). Wann das letztlich der Fall sein wird, kann Ihnen keiner sagen. Es ist doch beruhigend, daß Ihr Kind noch gut versorgt wird, und wenn seine Zeit gekommen ist wird es geboren werden.

Gruß Claudia

21
Kommentare zu "Geburtstermin einschätzbar?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:

Magazin-Links zum Thema:

Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: