Themenbereich: Stillen allgemein

"was tun gegen starke Schmerzen beim Ansaugen?"

Anonym

Frage vom 03.05.2005

Hallo liebes Hebammen-Team,

ich stille meine Tochter seit ihrer Geburt vor knapp sechs Wochen, aber dabei habe ich gerade beim Ansaugen so große Schmerzen, daß ich wohl demnächst die Flinte ins Korn werfe.
Ich habe mir immer wieder mit Abpumpen geholfen, habe Lansinoh und Salbeikompressen auf die Brustwarzen getan (die übrigens nur druckempfindlich sind, aber nicht offen oder wund aussehen). Aber der Ansaugschmerz ist so groß, daß ich mir die Kleine (die auch richtig angelegt ist, wie mir meine Hebamme bestätigt hat) manchmal richtig wegreißen muß, so groß ist der Schmerz.
Habt Ihr noch irgendeinen Tipp für mich?
Herzlichen Dank, Monika

Anonym

Antwort vom 03.05.2005

Hallo, Sie können versuchen die Brust anzupumpen, bevor das Kind trinken darf- dann ist die Warze schon gedehnt und der Ansaugschmerz kann weg sein.
Sie können versuchen ob ein Saughütchen den Schmerz lindern würde, dass Sie evt. nach ein paar Min. abmachen.
Homöop. kann bei stechenden Schmerzen evt. Calc. carb. oder Silicea helfen, bei brennenden Schmerzen Sulfur ein häufiges Mittel.

19
Kommentare zu "was tun gegen starke Schmerzen beim Ansaugen?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: