Themenbereich: Schwangerschaft allgemein

"zu wenig Fruchtwasser durch Stress?"

Anonym

Frage vom 05.05.2005

Hallo, bin i.d.25 +2 SSW.Dabei hat man festgestellt,das zuwenig fruchtwasser vorhanden ist.die FW-Menge ist aber nicht viel zuwenig sondern es ist noch genug vorhanden,also keine akute Gefahr.Kann es sein,daß durch streß sich nicht genug fruchtwasser bilden kann.kann man durch viel trinken das was fehlt an FW wieder ausgleichen ? Kann durch Streß das Wachstum des ungeboreren verzögert werden ? Vielen Dank für die Antwort.

Anonym

Antwort vom 06.05.2005

-Hallo, Sie vermuten richtig. Stress kann sowohl die Fruchtwassermenge wie auch das kindliche Wachstum beeinflussen. Und Sie liegen weiter richtig, mit einer erhöhten Flüssigkeitszufuhr könnnen Sie wahrscheinlich auch die FW Menge günstig beeinflussen. Das gilt vor allem dann, wenn Sie sehr wenig bisher getrunken haben. Sie sollten aber 2,5-3 Liter nicht übersteigen, sonst wird es evt. zu belastend. Auch Ruhe kann die genannten Faktoren günstig beeinflussen, aber das ist ja in der Regel auch die Konsequenz von Stressvermeidung. Gruß Judith

29
Kommentare zu "zu wenig Fruchtwasser durch Stress?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen




Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: