Themenbereich: Gesundheit

"Schützt Rötelimmunität gegen Ringelröteln?"

Anonym

Frage vom 05.05.2005

hallo,

ich bin in der 21. ssw und habe eine frage.
In der kindergartengruppe des sohnes meiner freundin, die ich letzte woche besucht habe, hat ein kind ringelröteln(hat sie leider erst danach erfahren).
ich bin lt mutterpass gg röteln immun.
jetzt habe ich angst, dass ich mich angesteckt habe, wäre es ratsam sofort zum frauenarzt zu gehen, um eine blutuntersuchung zu machen?

jenny

Antwort vom 06.05.2005

Hallo, Ringelröteln sind leider ein völlig anderer Virus als Rötelnviren. Es handelt sich dabei um den sog. Parvovirus. Aus Ihrer Schilderung wird nicht klar, ob Sie selbst Kontakt zu dem Kind hatten was Ringelröteln hat oder ob Sie nur Kontakt zu einem Kind hatten was Kontakt zu einem anderen Kind mit Ringelröteln hatte. Wenn Sie selbst keinen Kontakt zu einem erkrankten Kind hatten, ist die Wahrscheinlichkeit ganz gering, dass die Infektion auf Sie übertragen sein kann. Viele Erwachsene sind gegen Ringelröteln immun. Dann bestände überhaupt keine Möglichkeit, dass Sie sich anstecken. Wenn Sie selbst direkten Kontakt hatten, können Sie Ihre Immunität testen lassen.
Alles Gute, Monika

17
Kommentare zu "Schützt Rötelimmunität gegen Ringelröteln?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: