Themenbereich: Babyernährung allgemein

"schlechtes Trinken nach Frühgeburt"

Anonym

Frage vom 09.05.2005

Hallo unser Sohn kam als Frühchen in der 29/6 SSW zur Welt. Jetzt ist er fast 5 Monate und hat immer noch Probleme beim Trinken. Er bekommt nur abgepumpte Muttermilch. Er trinkt 6 Mahlzeiten am Tag, was sich jedesmal sehr schwierig ist. Er trinkt sehr langsam (40min.-1h), schreit oft (vor allem abends), macht viele Pausen und kommt dann auch nur auf eine Menge von ca. 100ml. Können Sie uns sagen ob das noch akzeptabel ist oder was wir verändern können? Das einzig Gute ist, das er dabei immer noch sehr gut zunimmt (ca.170-200g pro Woche). Aber eine Freude ist das Trinken für keinen von uns. Vielen Dank

Anonym

Antwort vom 09.05.2005

Hallo, ein Frühchen mit 29/6 ist bei der Geburt einfach unreif und oft dauert es Monate oder länger, bis er alles aufgeholt hat. So viele Organe sind einfach noch unreif und dss ändert sich nicht so schnell. Warum er so viel weint, kann ich so nicht beantworten, aber bei den Nachsorgen, hier empfehle ich bei Trinkschwierigkeiten in Verbindung mit Weinen, einen Osteopathen aufzusuchen- oft sind es 1-2 Sitzungen und viel hat sich gelöst.

16
Kommentare zu "schlechtes Trinken nach Frühgeburt"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: