Themenbereich: Schwangerschaft allgemein

"welche Risiken bei Schwangerschaft mit 43?"

Anonym

Frage vom 10.05.2005

Liebe Fachleute, ich habe heute erfahren, dass ich schwanger bin. Ich werde im Oktober 43 und es wäre dann mein erstes Kind. Ich rauche stark und trinke auch nicht wenig Alkohol. Welche Risiken sind zu befürchten, wenn ich das Kind austragen möchte?

Vielen Dank + Viele Grüße
Jenny

Antwort vom 10.05.2005

Hallo, zunächst müssten Sie sich überlegen, wie Sie selbst mit der Schwangerschaft umgehen möchten. Es ist auch mit 43 möglich ein völlig gesundes Kind zu bekommen. Vielleicht ist es ja eine Chance in Ihrem Leben die eigenen Lebensgewohnheiten zu überdenken? Sowohl Rauchen als besonders auch regelmäßiger Alkoholkonsum können zu Schädigungen beim Kind führen. Beides ist aber durch Sie beeinflussbar und würde nicht nur Ihrem Kind, sondern auch Ihnen zu Gute kommen. Einerseits könnte ich Ihnen nicht raten das Kind auszutragen, wenn Sie nicht gleichzeitig auf Alkohol verzichten und das Rauchen zumindest stark einzuschränken, andererseits kann ich Ihnen versichern, dass der ganz überwiegende Teil der Frauen, die sich für das Kind entscheiden, diese Entscheidung keinen Tag bereuen und sehr glücklich über den meist unerwarteten Nachwuchs sind, egal wie ungünstig die Umstände anfangs schienen. Die Tasache, dass Sie etwas für ein eigenes Kind tun und nicht nur für sich, kann ungeahnte Kräfte mobilisieren, die auch Ihrem Leben letztendlich zu Gute kommen. Eine Entscheidung gegen das Kind wirkt oft zunächst wie eine Lösung, wird aber später oft bereut, läßt sich nicht rückgängig machen und die Wahrscheinlichkeit einer "zweiten Chance" ist mit 43 auch nicht so besonders hoch.
Übers Internet lassen sich so komplexe Beratungen zur Lebensführung und zur Mutterschaft nur sehr unzureichend beantworten. Ich würde Ihnen dringend empfehlen eine unabhängige Beratungsstelle aufzusuchen und sich ausführlich zu besprechen. Alles Gute, Monika

22
Kommentare zu "welche Risiken bei Schwangerschaft mit 43?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: