Themenbereich: Geburtseinleitung / Geburtsbeginn

"welches Lockmittel über Termin?"

Anonym

Frage vom 10.05.2005

Hallo, liebe Hebammen!
Mein ET war der 09.05.2005. Ich muß nun täglich zu meiner FÄ, da mein Blutdruck ziemlich hoch ist (130/90) und ich unheimlich Ödeme habe. Sie will kein Risiko wegen der Gestose eingehen. Außerdem gehen die Herztöne weiter runter als sonst. Die Plazenta weist eine Verkalkung 2. Grades auf und das Fruchtwasser ist "unterste Norm". Ich habe Angst, dass es meinem Baby nicht mehr gut geht?! Mein MM ist seit 2 Wochen 1 cm offen. Der Schleimpfropf ist ebenfalls seit 2 Wochen weg. Aber es tut sich einfach nix! Meine Kleine will einfach nicht. Gib es nicht ein kleines "Lockmittel"? Einen Wehencocktail hatte ich schon durch meine FÄ - bitte nie wieder!!! Danke im Voraus!

Antwort vom 10.05.2005

Oje, Sie Arme, das kann ich gut verstehen, dass Sie langsam nervös werden, die Umstände tragen durchaus dazu bei! Das Beste ist trotz allem, gelassen zu bleiben, so schwer es auch fällt! Machen Sie sich nochmal einen schönen Abend zusammen mit Ihrem Partner, genießen Sie nochmal, dass Sie nur zu zweit sind! Machen Sie ein leckeres Spargelgericht (Spargel entwässert!), gönnen Sie sich was Schönes. Wenn Sie Lust haben, miteinander zu schlafen, kann auch das geburtsfördernd sein, das Sperma kann in Ihrer Scheide durchaus zum "Lockmittel" werden, darin sind Prostaglandine enthalten, die den Geburtsbeginn mit auslösen. Ich drücke Ihnen die Daumen, dass es bald los geht und eine schöne Geburt wird!

25
Kommentare zu "welches Lockmittel über Termin?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: