Themenbereich: Schwangerschaft allgemein

"Zyklusunregelmäßigkeit durch Thyroxin?"

Anonym

Frage vom 12.05.2005

Liebes Hebammen-Team,
ich (34 Jahre) habe bis vor 3 Monaten die Pille genommen und aufgrund von depressiven Episoden diese auf Empfehlung meiner Hausärztin abgesetzt. Zudem erhalte ich seit 3 Monaten medikamentös eine niedrige Dosis des Schilddrüsenhormons Thyroxin, da eine Unterfunktion meiner Schilddrüse diagnostiziert wurde. Die ersten beide Zyklen stellen sich nach dem Absetzen der Pille noch relativ pünktlich wenn auch schwach - ein, doch trotz Verhütung mit Kondom bin ich nun zehn Tage überfällig. Wie hoch ist die Wahrscheinlichkeit, dass die Thyroxingabe zu Unregelmäßigkeiten im Zyklus führt? NOCH habe ich keinen Schwangerschaftstest gemacht oder Arzt aufgesucht ;-). Besten Dank im voraus für Ihre Einschätzung!!

Anonym

Antwort vom 12.05.2005

Hallo, Thyroxinbehandelungen wirken eigentlich nicht negativ auf den Zyklus aus. Eher würde ich noch vermuten, daß der Zyklus sich nach der (langjährigen?) Pilleneinnahme erst wieder selbständig einspielen muß, und daher die verspätete Periode zu erklären ist. Trotzdem kann man natürlich eine Schwangerschaft nie ausschließen. Wenn Sie Gewißheit brauchen, können sie einen Schwangerschaftstest machen.
Während einer Schwangerschaft sollten die Schilddrüsenwerte regelmäßig durch einen Internisten kontrolliert werden. Herzliche Grüße, Ina

16
Kommentare zu "Zyklusunregelmäßigkeit durch Thyroxin?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: