Themenbereich: Stillen allgemein

"was tun gegen Milchbildung nach dem Abstillen?"

Anonym

Frage vom 15.05.2005

Hallo,
meine Tochter ist jetzt 15 Wochen alt und ich bin am Abstillen, d.h. ich probiere es. Denn ich bekomme so gut wie keine Milch mehr.Mein Frauenarzt hat mir von Abstilltabletten abgeraten.
Ich stille auch überhaupt nicht, habe über ein paar Wochen jedesmal eine Mahlzeit mit einer Flasche ersetzt.
Seit letzter Woche also stille ich überhaupt nicht mehr, da ich in paar Tage so gut wie keine Milch hatte. Doch jetzt, nach ca. 5 Tagen habe ich das Gefühl, einen Milchstau zu haben. Ich fühle mich etwas schlapp, die Brust (nur die rechte) ist leicht angeschwollen.Fieber habe ich keins, aber leichte Kopfschmerzen. Wieso habe ich jetzt auf einmal wieder Milch obwohl ich Tage zuvor überhaupt keine mehr hatte? Abpumpen bringt ja wahrscheinlich auch nix, das regt die Produktion auf jedenfall an. Was kann ich tun?
Warte auf schnellstmögliche Antwort.
LG
Tiffany

Antwort vom 17.05.2005

Sie sollten auf jeden Fall bald Kontakt zu einer freiberuflichen Hebamme aufnehmen, die sich das vor Ort mal anschaut. Das hört sich sehr nach Milchstau an und damit sich nicht noch eine Entzündung entwickelt, sollte es bald behandelt werden. Falls Sie keine Hebamme haben, schauen Sie in unserer Suchmaschine bzw rufen Sie in Ihrer Geburtsklinik an, die geben Ihnen Adressen. Gute Besserung!

26
Kommentare zu "was tun gegen Milchbildung nach dem Abstillen?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: