Themenbereich: Babyernährung allgemein

"welche Milch zusätzlich zur Beikost?"

Anonym

Frage vom 15.05.2005

Hallo liebes Hebammenteam, meine Tochter ist 6 Monate alt. Sie bekommt 1 Mittags- und 1 Abendbrei. Leider klappt es zwischendurch mit dem Stillen nicht mehr so richtig, sie ist viel am Schreien. Muß ich auf Folgemilch umsteigen, wenn ja welche ist zu ist zu empfehlen, oder kann ich Ziegennmilch geben?

Antwort vom 17.05.2005

Hallo!
Wenn Sie das Gefühl haben, daß Sie schreit, weil die Milch nicht mehr reicht, so sollten Sie mit Fertignahrung ergänzen. Es ist durchaus möglich im gesamten 1. Jahr Prenahrung nach Bedarf zu füttern oder die 1-er. Es ist aber grundsätzlich von der 2-er Folgemilch abzuraten, da diese sehr viel Zucker enthält. Wenn Ihr Kind stark allergiegefährdet ist können Sie auch Ziegenmilch füttern.
Wenn Sie gerne noch stillen möchten, versuchen Sie noch mal die Milchmenge durch vermehrtes Anlegen zu steigern und achten Sie auf Ihre eigene Ernährung(ob genug,vernünftig verteilt)Oft schleichen sich alte Ernährunggewohnheiten wieder ein und die Milch reicht deswegen nicht mehr.Viel Erfolg!!

Gruß Claudia

21
Kommentare zu "welche Milch zusätzlich zur Beikost?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: