Themenbereich: Schwangerschaft allgemein

"schadet ein Pilz dem Baby?"

Anonym

Frage vom 17.05.2005

hallo!
ich bin in der 40.ssw (geburtstermin 21.5.05) und bin mir nicht sicher, ob ich einen scheidenpilz habe, habe einen leichten juckreiz, verwende seit 2 tagen candibene 1%creme (hab ich zu beginn der ssw vom arzt gegen einen pilz bekommen). dachte vor ein paar wochen auch schon, dass ich einen pilz habe, war ein fehlalarm, der arzt sagte, dass die schamlippen einfach besser durchblutet sind und darum angeschwollen und etwas gerötet. ich habe am freitag sowieso einen kontrolltermin im krankenhaus (20.5.05). kann ich bis dahin warten, oder soll ich heute schon hinfahren - meine sorge -> wenn es ein pilz ist, kann er dem baby so kurz vor der geburt schaden? kann man jetzt überhaupt noch zäpfchen verwenden?
danke für eine antwort.
lg
johanna

Antwort vom 17.05.2005

Hallo!
Ein normaler Scheidenpilz ist für das Baby ungefährlich. Sie hönnten einen Tampon mit Naturjoghurt tränken,in die Scheide einführen und dort eine Nacht liegen lassen. Damit unterstützen Sie Ihre natürliche Scheidenflora und dämmen einen Pils ein. Sollten die Beschwerden zunehmen, so sollten Sie vor dem 20.5 einen Arzt aufsuchen, sonst können Sie ruhig warten.

Gruß Claudia

23
Kommentare zu "schadet ein Pilz dem Baby?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: