Themenbereich: Kinderwunsch allgemein

"schwanger trotz negativem Test?"

Anonym

Frage vom 18.05.2005

Liebes Hebammen-Team!
Ich habe vor zwei Monaten (nach Einnahme über 13 Jahre hinweg) die Pille abgesetzt, weil wir uns ein Kind wünschen. Die erste Periode danach setzte nach 32 Tagen ein, der erste Tag war der 08.04.05. Mittlerweile bin ich am 41. Tag des Zyklusses angelangt, habe aber meine Tage bisher nicht bekommen. Ich hatte am 14.05.05 Unterleibsschmerzen, ähnlich denen der Periode. Aber davon ist keine Spur. Ebenso verspüre ich seit ein paar Tagen ständigen Harndrang, gestern hatte ich keine Lust auf meinen geliebten Kaffee und irgendwie sind meine Bäckchen so schön rot :o) Ein Test (Hilary) am 10.05. und gestern am 17.05. war allerdings negativ.
Nun meine Fragen:
War der Test evtl. zu früh ? Kann ich trotzdem schwanger sein ?
Kann man sich schon so früh "schwanger fühlen" obwohl ein Test negativ ist ?
Kann der Zyklus durch die lange Einnahme der Pille trotz des ersten eigentlich regelmässigen Zyklusses nun doch so abweichen ?

Für eine Antwort im voraus herzlichen Dank.

Tina

Antwort vom 18.05.2005

Hallo, wenn Frauen so lange die Pille genommen haben werden die ganz normalen Begleiterscheinungen durch die natürlichen Hormonschwankungen im Zyklus manchmal für Schwangerschaftszeichen gehalten. Da eine Schwangerschaft ja auch möglich ist, wenn einfach mal nur die Pille vergessen wurde, ist sie auch möglich wenn die Pille erst kurz abgesetzt wurde. Wenns länger dauert bis sich wieder Eisprung und regelmäßige Periode einstellen ist das aber auch normal. Es könnte sein, dass Sie später schwanger geworden sind und daher der Test noch nicht anzeigt. Wahrscheinlicher ist aber, dass Sie nicht schwanger sind und sich nur der Zyklus verschiebt. Machen Sie einfach in der nächsten Woche noch mal einen Test wenn bis dahin Ihre Periode nicht eingesetzt hat.
Alles Gute, Monika

19
Kommentare zu "schwanger trotz negativem Test?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: