Themenbereich: Kinderwunsch allgemein

"Sind Medikamente gegen Heuschnupfen schädlich für die Schwangerschaft?"

Anonym

Frage vom 19.05.2005

Hallo ihr Hebammen,
ich würde gerne nochmal wissen, was ich machen soll,...
ich leide nämlich ziemlich stark unter Heuschnupfen, Gräser und Roggen sind meine absoluten Feinde.
Das Problem ist, das ich wahrscheinlich schwanger bin, ist zwar noch ein bisschen zu früh für einen Test, aber die Einnistung muss schon vonstatten gegangen sein, bin mir ziemlich sicher. Mein Problem ist aber nun das ich eigentlich auf medizinische Hilfe angewiesen bin in er Zeit des Heuschnupfens, gibt es dafür vielleicht etwas Pflanzliches? In dem Nasenspray welches ich in der Zeit immer genommen habe ist Cortison ( Budes). Die Tabletten die ich nehme heissen Telfast und für den Notfall ( Atemnot) habe ich immer Cortison Tabletten dabei. Für den äußersten Notfall!! Ich habe natürlich Angst wenn sich wirklich nächste Woche eine SS bestätigt, dem Kind Schaden zuzufügen.
Ich habe zwar schon eine Tochter, aber ich hatte auch schon drei FG. Deshalb will ich auch keine Medikamente zu mir nehmen die dieses vielleicht fördern. Es wäre nett, wenn ihr mir helfen würdet.
Ist ne ziemlich fiese Situation.
Danke schon mal. Liebe Grüße

Anonym

Antwort vom 19.05.2005

Hallo, also mit Cortison für den äußersten Notfall machen Sie nichts falsch. Es kann sicherlich keine Frühgeburt auslösen. Wenn Sie es als Spray benutzen könnten wäre es sicher besser, da die Wirkung da nahezu lokal ist und kaum über den Blutkreislauf geht. Das sind aber Fragen, die Sie an Ihren Gynäkologen bzw. Allergologen richten müssen.Mit Homöopathie lässt sich vielleicht auch Linderung erzielen.Gruss Judith

27
Kommentare zu "Sind Medikamente gegen Heuschnupfen schädlich für die Schwangerschaft?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: