Themenbereich: Abstillen

"Milchstau nach dem Abstillen?"

Anonym

Frage vom 23.05.2005

Ich habe seit 2 Wochen meinen 14 Monate alten Sohn komplett abgestillt (über einen langen Zeitraum habe ich langsam abgestillt, zuletzt nur noch nachts einmal gestillt).
Die ersten Tage waren problemlos, jetzt habe ich aber immer stärkere Schmerzen in der Brust, die sich aber nicht hart anfühlt, ein paar Tropfen kann ich nach dem Duschen noch ausstreichen. Außerdem fühle ich mich recht matt. Kann das noch ein Milchstau werden, bzw. was kann ich ab besten tun?
Vielen Dank schon mal für Ihre Antwort

Anonym

Antwort vom 24.05.2005

Hallo, ja das kann ein Milchstau oder eine beginnende Brustentzündung sein. Tasten Sie bitte sorgfältig Ihre Brust nach harten Stellen ab(die ganze Brust muß bei so etwas nicht prall oder gespannt sein). Sollten sie welche finden, sollten sie die sehr gut (evtl. unter der Dusche, oder vorher mit warmen Waschlappen anwärmen) massieren und Richtung Brustwarze ausstreichen. Nach dem Ausstreichen der harten Fleck kühlen. Halten Sie bitte Bettruhe. Sollte es nicht sehr schnell besser werden oder Sie Fieber bekommen, sollten Sie noch mal zu Ihrer ehemaligen Hebamme oder zu Ihrer Frauenärztin Kontakt aufnehmen. Sollten Sie keine harten Flecken finden, würde ich eher auf eine Grippe oder ähnliches tippen, das kann man aber über Netz nicht klären und erfordert evtl. auch eben einen Arztbesuch.. Schnelle gute Besserung, Ina

25
Kommentare zu "Milchstau nach dem Abstillen?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: