Themenbereich: Abstillen

"Milch stoppen mit Homöopathie?"

Anonym

Frage vom 25.05.2005

"Guten Tag,
aus persönlichen Gründen, wir heiraten am 2.6.05, möchte ich meine 5 Monate alte Tochter abstillen. Bisher hat sie Fläschen abgelehnt und auch nur ein wenig Beikost gegessen. Aufgrund der häuslichen Belastung, wir haben ein weiteres Kind, Felix 21 Monate, möchte ich nun schnell abstillen. Mir fehlt es an KOnsequenz , Zeit und Nerven, daher bevorzuge ich eine einfache Lösung(:-). Was halten Sie davon mit homoöpathischen Mittelchen die Milch zum Stoppen zu bringen?
Mit freundlichen Grüßen
Helen

Anonym

Antwort vom 25.05.2005

Hallo, ich finde es prima mit homöopathischen Mitteln die Milchmenge zu reduzieren. Ich kenne aber weder ein homöopathisches noch schulmedizinisches "Mittelchen" was bei einer Frau, die 5 Monate stillt, die Milchproduktion von jetzt auf gleich stoppt. Sie werden trotzdem, egal wie Sie abstillen werden, die Brust regelmäßig ausstreichen und leeren müssen. Sollten Sie von jetzt auf gleich damit stoppen (auch mit Medikamenten) werden Sie eine Brustentzündung bekommen. Also werden Sie noch Geduld und Nerven investieren müssen. Vielleicht lohnt es sich, denn ein zu schnelles Abstillen könnte Ihrer Tochter neben einem gewaltigen Schrecken erhebliche Verdauungsbeschwerden bringen. Gruß, Ina

27
Kommentare zu "Milch stoppen mit Homöopathie?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: