Themenbereich: Alternative Heilmethoden

"Frauenmanteltee bei Blutungen in der Frühschwangerschaft?"

Anonym

Frage vom 26.05.2005

Hallo,
ich bin in der 10. Schwangerschaftswoche und habe seit der 8.Woche immer wieder zum Teil ziemlich starke Blutungen, weswegen ich inzwischen liegen muss.
Nun habe ich gehört, dass Frauenmanteltee bereits in der Frühschwangerschaft getrunken werden soll, da er schwangerschaftserhaltend und blutungsstillend regulieren soll. Auf einer Internetseite wird allerdings davon abgeraten, den Tee generell während der Schwangerschaft zu trinken, da er auch schon in den ersten Wochen wehenauslösend sein soll.
Nun bin ich völlig verunsichert, zumal ich wegen meiner durch eine OP ziemlich vernarbte Gebärmutter in hohen Dosen Progesteron bekomme und nicht weiß, ob die hormonstimulierende Wirkung des Frauenmantels nicht auch noch zuviel des Guten ist??
Ich wäre Ihnen für eine kompetente Aussage sehr dankbar!

Anonym

Antwort vom 26.05.2005

Hallo, eine kompetente Aussage kann ich Ihnen nicht bieten. Ich denke es wird aber generell schwierig jemanden zu finden, der Ihnen im Bezug auf Frauenmanteltee in der Frühschwangerschaft, da weiter hilft. Ich würde den Tee nicht in der (Früh)-Schwangerschaft empfehlen. Es gibt keine wissenschaftlichen Untersuchungen über die hormonstimmulierende Wirkung (Schwangerschaftserhaltend)und in Verbindung mit Progesterongaben schon mal gar nicht. Trotzdem können Sie vielleicht zu einen Homöopathen Kontakt aufnehmen. Häufig kann man sehr gute Hilfestellung mit der Findung eines passenden Konstitutionsmittel bieten. Das geht aber nur nach Aufnahme der persönlichen Anamnese. Alles Gute, Ina

22
Kommentare zu "Frauenmanteltee bei Blutungen in der Frühschwangerschaft?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: