Themenbereich: Schwangerschaft allgemein

"wie läßt sich Fruchtwasserabgang erkennen?"

Anonym

Frage vom 28.05.2005

Hallo, ich bin in der 36 SSW (35+3) und wollte wissen,ob ich Fruchtwasserabgang auf jeden Fall auch als solchen deuten würde...?Oder könnte es auch sein,das es mir nicht umbedingt auffällt? Ich leide zu Beispiel schon immer an stark vermerten Ausfluß...,aber seid einigen Tagen läuft mir immer mal so´n Tröpfchen den Beinen runter...und heute Morgen hatte ich z.B auch wieder so´n 50cent großes Wasserfleck auf meiner Seite vom Bett. Nun will ich nicht jedes mal zum Arzt rennen und möchte gern von Ihnen wissen,ob ich mir irgendetwas in der Apotheke kaufen kann um zu erkennen,ob es Fruchtwasser war oder nicht...quasi irgendwas um den ph-Wert zu erkennen. Hab in einem Elternforum gelesen,das es da so ein Papier zu kaufen gibt,allerdings weiß ich den Namen nicht mehr. Ich wäre Ihnen sehr dankbar,wenn sie mir helfen könnten.
Ich danke Ihnen im Voraus und wünsche ihnen ein wunderschönes Wochenende.
Liebe Grüße Melanie

Anonym

Antwort vom 30.05.2005

Hallo, mit Lackmuspapier,sog. pH-streifen, läßt sich Fruchtwasser erkennen. Es riecht leicht süßlich/nach Eiweiß. Vermehrter Ausfluß in der Schwangerschaft ist normal. Jetzt zum Ende der Schwangerschaft hin kann sich auch der Schleimpfropf lösen, der bisher den Gebärmutterhals verschlossen hat. Außerdem verliert man hochschwanger auch leicht tröpfchenweise Urin, vorallem beim Niesen,Lachen,Hüpfen... Sollten Sie anhaltend Flüssigkeit aus der Scheide verlieren,rate ich Ihnen wohl, das nochmal bei Ihrer Hebamme oder Ihrem Arzt abklären zu lassen. Vielleicht kann sie/er Ihnen auch ein paar pH-Streifen mit nach Hause geben.
Alles Gute, Barbara

39
Kommentare zu "wie läßt sich Fruchtwasserabgang erkennen?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: